Archive for the Category » Coins and Travelbugs «

KiCloTo und die Dosenfischer

Meine Twitter-Timeline schwärmte immer von den Dosenfischern. Von den Podcasts, von den Konzerten. Ich habe das immer gelesen, aber nie so richtig verfolgt. Podcasts höre ich sowieso nicht. Lieder über’s Cachen? Ne, danke – man kann auch echt übertreiben.
Ich weiß gar nicht, was mich dazu bewog, meine Meinung letzte Woche zu ändern. Ich überlegte, wie wir uns die Fahrt nach MV verkürzen, mit Musik ist das doof. Hm, wieder die drei ??? hören? Ne, irgendwie auch nicht. Und darum landete ich dann irgendwann doch bei dem Podcast der Dosenfischern.
Ich wusste, dass der To schon seit nem Jahr nen Pin der Dosenfischer mit sich rumtrug am Rucksack, ich wusste auch, dass er sich die Seite und die Videos aus Ulm angesehen hatte, aber offensichtlich habe ich nicht mitbekommen, wie gut er sich mittlerweile auskannte, denn er war irgendwie textsicher, während ich ja überhaupt kein Lied kannte.
Auf unserer Autofahrt nach MV hörten wir also die neusten Podcasts der Dosenfischer, die vom bevorstehenden Event handelten (unter anderem). Das hat die Vorfreude auf’s Event und auch auf’s Konzert der Dosenfischer extrem gesteigert. Schade, dass wir die Musik nicht für unterwegs dabei hatten.

In Kürze bin ich zum Dosenfischer-Podcast-Fan mutiert. So war es auch ganz klar, dass wir uns vor Ort ein Dosenfischer-Shirt kauften =)  Und während wir dem Konzert lauschten, was in Anbetracht der Lautstärke des Regens gar nicht so  einfach war, aber die Stimmung war toll (Und als dann noch Taschenlampen als Lichtershow eingesetzt wurden, das war …. hach!), fiel mir was ein: Die Dosenfischer. Ha! Das war unser erster Trackable-Gegenstand, den wir in Händen hielten.  Im 3. Cache, den wir am 29. Mai 2010 geloggt haben. Wir wussten damals überhaupt nicht, was wir damit anfangen sollen und darum haben wir nur ein Foto gemacht und das Teil dann wieder weggepackt. So früh mit den Dosenfischern in Berührung gekommen und so lange ignoriert. Da sollten wir uns echt was schämen ;-)

Nun freuen wir uns schon auf den nächsten Podcast und endlich kann ich meine Twitter-Timeline auch verstehen, wenn sie von den Dosenfischern schwärmt.

 

 

Aliens (Coin)

Aus einem der letzten Cache haben wir neulich eine schöne Coin mitgenommen:

 

Die Sache mit den Trackables

…ich besitze, wir besitzen, mittlerweile eine ganze Menge Coins. Angefangen hat das auf dem ersten Event, wo wir waren. Mir fielen zwei Coins in die Hände, die ich wunderschön fand.
Und so kaufte ich sie. Eine kaufte ich mir, die andere schenkte der To mir.

Nur eine winzig kleine Sekunde habe ich überlegt, diese beiden Coins auf Reisen zu schicken. Hab ich dann aber nicht getan.

Wir kauften billigere Coins, die auf Reisen gingen. Manchmal bekam ich auch Coins geschenkt. Eine der Coins, die auf Reisen ging, war unsere Marienkäfer-Coin. Ich mag sie sehr. Sie sollte durch Deutschland reisen und ich erinnere mich noch, dass ich wirklich irgendwie “aufgeregt” war, als die Reise losging.

Kurze Zeit später wurde der kleine Marienkäfer aus seinem Cache befreit,  und eines Tages trudelte eine email von ein paar “neu-Cachern” bei uns ein, die im März nach Australien fliegen wollen und die Coin gerne mitnehmen wollten. Das war im Oktober. Ich zögerte trotzdem keine Sekunde. Ich fand das schon sehr nett, uns im Vorfeld zu fragen und sagte zu.

Trotzdem blieb irgendwie ein komisches Gefühl. Und so schrieb ich den beiden im Februar nochmal, ob es dabei bleibt, dass sie an die Coin denken (die beiden sind nicht so sehr aktiv) und sowas. Ja, alles sei schon gepackt und die Coin säße schon fast im Flieger.

Nu ist das Team wieder zurück. Von der Coin hab ich nix mehr gehört. Mich ärgert das. Sehr. Wenn wir eine Coin mitnehmen, dann sehen wir zu, dass wir sie zeitig wieder ablegen. Und zeichnet sich ab, dass das länger als 2 Wochen dauert (wegen einer bestimmten Aufgabe oder so), dann informiere ich die Owner und sage ihnen Bescheid. Ich finde, das gehört sich so. Nehmen wir einen Trackable mit, der kein Ziel bei sich führt, und stellen zu Hause fest, dass wir das festgelegte Ziel nicht hinbekommen, habe ich ein schlechtes Gewissen…Tjoar.

Ich finde es wirklich schade, dass es Leute gibt, die Coins sammeln und behalten oder sonstwas. :-(

Gestern Abend habe ich dann nochmal eine Mail geschrieben, dass sie die Coin doch bitte schnell wieder auf  Reisen schicken sollen, weil es unser erste Coin war und ich es irgendwie enttäuschend finde, dass sie jetzt seit nem halben Jahr still liegt. In Australien waren die beiden gar nicht cachen. Ist ja auch nicht schlimm. Schlimm fände ich, wenn sie sich jetzt gar nicht mehr melden.

…aber dann erreichte mich gestern Abend auch noch ne freudige Nachricht. Am Laacher See hatten wir einen Travelbug ausgelegt, an dem eine SD-Speicherkarte hing. Mit der Bitte, Fotos zu machen, wenn man ihn mitnimmt und die volle Speicherkarte bitte wieder  zurück nach Dinslaken auf die Reise zu schicken. Gestern kamen dann 150MB Fotos an. Schön. Da waren ein paar nette Fotos bei. Auch ein Foto, das direkt dort gemacht wurde, wo der TB auf Reisen ging. Ich habe, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass die Speicherkarte den Winter überlebt, zumal sie die Kälteperiode fast komplett im Cache verbracht hat. Ach, ich freue mich und hoffe, dass wenigstens diese SD Karte irgendwann den Weg in den Ruhrpott zurück findet. Aktuell ist sie in Rommerskirchen.

Wir haben aktuell 9 reisende Reisende. Einer davon hakt. Im Grunde immer noch ein guter Schnitt. Trotzdem.

KiCloTo’s Schloss und Schlüssel

Anfang Dezember setzten wir in Hannover zwei Cachekinz aus. An einem baumelte ein Schlüssel, am anderen das dazugehörende Schloss.

Aufgabe war es, dass beides zurück nach Dinslaken kommt und sich dort wieder findet. 3,5 Monate später befindet sich das Schloss noch in Niedersachsen,  aktuell in einem TB-Hotel zwischen Seesen und Nordheim.

KiCloTo Schloss
Der passende Schlüssel befindet sich ebenfalls noch immer in Niedersachen, im Emerthal.

Gespannt bin ich, ob die beiden sich jemals wiederfinden werden und zu uns zurückkehren ;-)

Unsere Errungenschaften

Foto 1 ist die eine Seite und Foto2 die andere ;-) die kleine Coin in der Mitte hält magnetisch. Ich werde sie mir mit einem Band um den Hals hängen. Die Coin wird ohnehin bei uns bleiben.

Und das hier ist meine allerneuste Lieblingscoin:

Mousekakat

Mousekakat

Auch diese wird in meinem Besitz bleiben!

Leider kommt die Schönheit der oberen Coin nicht zur Geltung (ist n Handyfoto). Die Coin ist schwarz mit Silberglitter…

Wie spannend – unsere erste Geocoin

Also ne eigene. Gefunden haben wir ja schon ein paar. Aber heut war es soweit, eine von To’s gekauften Coins ging auf ihre Reise.

Lange war sie auf jeden Fall nicht in dem Bunker, sie ist schon in anderen Händen… Wow, das ging schnell.
Mit Spannung werden wir ihren Weg verfolgen…Denn wir wollen als unseren 500. Cache den machen, in dem sie sich befindet. Ich bin gespannt, wohin in Deutschland es gehen wird.

Und so sieht sie aus, unsere Piratencoin: