Archive for the Category » Empfehlungen Tradis «

Hotbina-Land / Hotte’s kleine Serie (GC4QJ8N)

Mitte Februar enterten wir mal wieder unser Lieblings-Cache-Land. Wir fuhren nach Wachtendonk für ein paar Hotbina-Cache.
Hotte’s kleine Serie wollte erobert werden und so ging die Reise los.

Naja wer Hotbina kennt, der weiß ja, dass die Cache alle toll sind. Und man glaubt ja eigentlich immer, dass jetzt nur noch Schrott kommen kann, weil “das kann man ja gar nicht toppen oder beibehalten”. Ich sag ma so: wer kann, der kann.

Stellvertretend für die Runde hier mal der Link zu einem aus der Serie: http://coord.info/GC4QJ8N

Fotos gehen hier leider überhaupt nicht, ich mag ja nicht Spoilern.

Ab nach Wachtendonk, die Cache von Hotbina machen. Und danach lecker Himbeer-Philadelphia-Torte essen im Café (und Weinstube) “Im Hinterhof”

Großmutter’s Märchenstunde

In letzter Zeit machen wir viele Tradirunden. Nicht nur, weil wir Punktegeier sind (lach – so werden wir zumindest von André genannt), sondern auch, weil ich es ganz nett finde, eine Runde zu spazieren und dabei dann nebenbei ein paar Döschen aufzuheben. Tradirunden gibt’s hier vor der Haustür nicht, hier müssen wir uns mit Multis begnügen (ist auch fein), von daher kommen wir so häufig nicht in den Genuss, aber hin- und wieder halt dann schon.

Nach Wien war ich mit André auf einer kleinen Tradi-Runde und wir haben eine Märchenstunde gehabt (GC2G8NK). Die Dosen waren (natürlich leicht zu finden), aber alle auch sehr liebevoll/originell gestaltet. Das hat mir wirklich Spaß gemacht. Nicht nur irgendwelche PETlinge oder Filmdosen oder sowas. Sondern hübsch dekoriert.

Und die Gegend ist dort wirklich ebenfalls sehr schön für Spaziergänge geeignet. Wenn ihr mal in der Nähe seid: Nehmt die Dosen (sind 7 Stück) ruhig mal mit. Für Kinder ist das auch geeignet, denn die Märchen zu den Dosen sind immer noch in den Dosen mit drin.

FoF Niederrhein

Heute waren wir dann mal in Elten und haben das Field of Fame er”wandert”.

Es war eine schöne Runde, ein toller Spaziergang über 9,5km. Kann man auch noch was ausweiten, wenn man noch ein paar Tradis außerhalb einsammelt. Es ist auf jeden Fall eine schöne Gegend zum spazieren.

Die Dosen waren alle leicht zu finden (bis auf eine für uns, andere haben sie aber heute geloggt) und das ist auch gut so, denn so kann man vermeiden, dass die Leute alles umgraben und ihre Spuren hinterlassen… Ich hatte in der grünen Hölle darüber gelesen und ich war nicht sicher, ob das wieder nur der normale “PowerTrails sind böse” Aufschrei ist, oder ob es dort wirklich “so furchtbar” aussieht, wie die Diskussion dort vermuten ließ.
Und was soll ich sagen? Wenn es dort jemals wirklich so verwüstet aussah, hat die Natur sich erholt, was sicherlich auch daran liegen könnte, dass einige Owner ihre Dosen disabled haben und angekündigt haben, Loggs in der Zeit rigoros zu löschen.

Es gab lediglich eine Station, die sah sehr umgegraben aus. Das Moos rund um die Bäume war umgepflügt worden. Wir haben dort nur oberflächlich mit den Augen gesucht, auch nix gefunden und haben dann einen DNF geloggt mit der Bemerkung, dass das die einzige Stelle war, an der die Natur offensichtlich von Menschen umgepflügt wurde. Aber: es war eine von 25 Dosen heute. Und ich war positiv überrascht.

(Schön auch immer wieder der Hinweis, dass man nur tagsüber im Wald suchen soll, um die Nachtruhe der Tiere nicht zu stören..Ähm…da werden wohl die dämmerungsaktiven/nachtaktiven Tiere vergessen, die dürften ja wohl des Tags schlafen. Aber das ist dann wohl kein Problem. Tagsüber im Wald = artig, nachts im Wald = böse. Versteh ich nicht. Will ich nicht verstehen)

Wer also Lust auf einen schönen Spaziergang hat, der sollte ruhig mal hinfahren und nebenbei noch ein paar Dosen mitnehmen.
Aber: benehmt euch! Und das mein ich jetzt mal ernst.

Nun freu ich mich auf das FoF in Alken.