Archive for » June, 2011 «

Akute Unlust

…da hat man mal ein paar Tage frei und hat keine Lust auf’s Cachen. :-o

Einen Multi haben wir gemacht und obwohl der toll war, hat der mir auch keine Freude gebracht.

Morgen geht’s aber nach Gelsenkirchen zu nem Lost Place und darauf freu ich mich!

Dann gibt’s auch wieder Bilderkes, glaub ich.

MEGA

Die Teilnahme an unserem ersten Mega-Event kommt in großen Schritten näher…

Und heute habe ich es endlich geschafft, ne Ferienwohnung zu buchen. Wir sind da ja auch nicht kompliziert, hauptsache, der Hund ist willkommen und es sieht nicht schon völlig verwohnt aus, man kann in der Küche kochen, fertig. Uns ist wurscht, ob die Tapeten hübsch und die Möbel mit Blümchenmuster sind oder ohne ;-D
Schon der zweite Klick war ok. Internet vorhanden, Hund erlaubt, Brötchenservice, das Haus sieht von außen urig aus und der Preis ist mit ca 50 Euro pro Nacht inklusive Jokercard auch super! (10 Tage für 520 Euro – so günstig war der Urlaub noch nie :-o)

Gut, wir müssen dafür auch 830km weit fahren (bäh, an die Fahrt darf ich echt überhaupt noch nicht denken), aber ich freue mich wahnsinnig auf das Pinzgau 2011. Und dann lerne ich auch endlich mal eine Bloggerin kennen, die ich sehr sympathisch finde, die dort lebt und das Ganze mit auf die Beine stellt.

Am 23. Juni ist es schon soweit! Und bis dahin habe ich “nur” noch 12 Arbeitstage. Wie toll!

 

Category: Events  Tags: ,  Leave a Comment

Volles Kilo

Am 25. Mai um 22.00h war es soweit. Wir waren verabredet mit Rebecca und André, um unser Kilo bei einem Mystery-Nachtcache vollzumachen.

Ich war auf die Runde (2km, 3 Stunden) sehr gespannt, denn es war ja jetzt keine geniale Location, sondern einfach nur ein Rätsel-Multi. Aber wir sollten nicht enttäuscht werden. Station 1 war gut zu finden, ich bemerkte schon da meinen Hang zum Wasser und hab wirklich befürchtet, dass ich dort auch noch im Laufe des Abends lande – im Bach. Die Rätselaufgabe ließ sich auch gut lösen.
Station 2 war ebenfalls nicht so das Problem. Das Problem ergab sich an Station 3. Wir suchten uns nämlich nen Wolf. Abbrechen kam aber nicht in Frage. Ich brech doch meinen 1.000 Cache nicht ab. Glücklicherweise hatte Rebecca für nen TJ gesorgt, den wir dann auch prompt anriefen. Er gab uns mehrere Hinweise (so richtig sicher war er sich auch nicht) und irgendwann hielt der To den PETling auch in der Hand.
An einer Station haben wir dann nochmal gekniffen, weil keiner von uns Minesweeper so richtig beherrscht, Station 5 hat uns nochmal in die Verzweiflung getrieben, weil wir uns dumm und dämlich gesucht haben. Mein Gott. Gibt’s ja gar nicht. In einem letzten Akt der Verzweiflung hantierte ich nochmal mit UV Licht herum und was soll ich sagen? WIE KONNTE MAN DAS BLOSS ÜBERSEHEN????

Das Final war wiederum ganz gut zu finden – für André und Rebecca. Tobi und ich schwirrten erstmal falsch in der Gegend rum. Aber ganz Gentleman und -Frau like haben die beiden sich dezent zurückgehalten, damit wir die 1.000 Dose finden.
Hach, das war schon ein nettes Gefühl! :-)

Es war eine schöne Runde, wir haben die 3 Stunden auch wirklich fast gebraucht. Aber so soll das ja auch sein, so’n Kilo soll ja nicht in 3 Sekunden erledigt sein. Zurück am Auto wollten der To und ich grade Sekt,Wasser und Bier auspacken, als Rebecca auch schon Saft und Sekt auspackte…So stießen wir noch nett an, plauderten eine  Zeitlang und dann sind wir müde, aber glücklich nach Hause zurückgekehrt.

So soll das sein.

…und nun wird es vermehrt Qualitätscache geben. Quantität haben wir abgearbeitet ;-D

Category: Jubiläum  Tags:  Leave a Comment