Archive for » July, 2014 «

Status Quo

Irgendwie lag dieses Blog hier brach.
Unbeabsichtigt.

In dem letzten Jahr sind uns eine Menge tolle Cache begegnet. Jetzt, nach einem Jahr noch etwas darüber zu schreiben, fällt wirklich schwer.

Ich muss also dringend mal wieder anfangen, regelmäßig zu schreiben, wenn uns etwas tolles begegnet ist =)

Leider gibt es nicht mehr so viele LPs in unserer Gegend, darauf hätte ich wirklich mal wieder Lust.
Aber tolle Multis sind ja auch immer nett.

Unser Ziel, die Tradiquote zu senken, verfolgen wir auf jeden Fall weiterhin:
Tradis: 54,52%
Multis: 13,61%
Mysterys: 26,53%

:)

Category: Geocachen  Tags: ,  Leave a Comment

Hangover GC4MCCB

Hangover ist ein Multi ganz nach unserem Geschmack.
Kreative Stationen, die sich mit Hirnschmalz aber doch lösen lassen, eine hübsche Wegführung in toller Gegend.

Wir hatten hier auf jeden Fall eine Menge Spaß- ein bisschen Frust auch, weil das irgendwie manchmal nicht so wollte wie wir. Aber es gibt zu jeder Station eine Hilfsstation, das finde ich wirklich super, weil man so nicht gefrustet nach Hause fahren muss.

Es sollte nur solche Multis geben! :-)

Hotbina-Land / Hotte’s kleine Serie (GC4QJ8N)

Mitte Februar enterten wir mal wieder unser Lieblings-Cache-Land. Wir fuhren nach Wachtendonk für ein paar Hotbina-Cache.
Hotte’s kleine Serie wollte erobert werden und so ging die Reise los.

Naja wer Hotbina kennt, der weiß ja, dass die Cache alle toll sind. Und man glaubt ja eigentlich immer, dass jetzt nur noch Schrott kommen kann, weil “das kann man ja gar nicht toppen oder beibehalten”. Ich sag ma so: wer kann, der kann.

Stellvertretend für die Runde hier mal der Link zu einem aus der Serie: http://coord.info/GC4QJ8N

Fotos gehen hier leider überhaupt nicht, ich mag ja nicht Spoilern.

Ab nach Wachtendonk, die Cache von Hotbina machen. Und danach lecker Himbeer-Philadelphia-Torte essen im Café (und Weinstube) “Im Hinterhof”

GC-Kirmes at night: GC3TX77

Die GC-Kirmes ist ein wahrlich grandioser Nacht-Multi, der uns eindrucksvoll bewiesen hat, dass man es tatsächlich schafft, einen Cache nur bergauf zu bauen ;) Die Stationen waren total liebevoll gebaut, die Aufgaben kreativ und im Team auch eigentlich echt gut zu lösen. Allerdings auch nicht zu einfach.
An 2 Stationen haben wir definitiv etwas länger gebraucht – der Hund war mittlerweile so kaputt, dass er uns im Sitzen einschlief (ein zu süßes Bild).

Das war auf jeden Fall eine Empfehlung wert! Eigentlich schade, dass wir den jetzt schon erledigt haben. (haha und das schon seit nem Jahr *g).

Da die Anreise doch “etwas weiter war” packten wir noch nette Begleitung ein und ein paar “to dos”. Die Cache vom Landstreicher waren allesamt toll. Wir hatten auf jeden Fall einen wirklich grandiosen Tag und dann noch einen wundervollen Nachtcache.
Ein perfekter Cachetag!

Mein Lieblings-Earthcache: GC41TXK Cayo Arena

Im Zuge unseres Urlaubes letztes Jahr besuchten wir verschiedene Paradiese.
Unter anderem auch das Paradies Capo Arena.

Wir hatten einen wundervollen Tagesausflug hierhin von der Wohnanlage aus starteten wir per Bus und konnten so die verschiedenen Vegetationen der Dom Rep hervorragend begutachten. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Schnellboot standen wir dann auch schon im Paradies <3

Wir erledigten die Aufgaben, wir aßen Obst, wir schnorchelten… Leider spielte das Wetter hier ausgerechnet an dem Tag nicht mit, als wir dort waren, so dass wir relativ zeitig wieder aufbrechen mussten.

Einziger Wermutstropfen: es war natürlich überlaufen, weil sämtliche Tour-Anbieter dort ankamen. Beim nächsten Mal würden wir das also anders handhaben.

Aber es war wundervoll… Kilometerweit auf dem Meer… Leider habe ich kein Foto, das diesem Paradies gerecht wird (schlechtes Wetter und so…) von daher müsstet ihr vielleicht einfach mal google befragen. ;-D