Empfehlung: Django@Night (PM only)

Als dieser Nachtcache letzte Woche veröffentlicht wurde, wollten wir eigentlich direkt los, aber haben dann doch davon abgesehen, weil wir es im Rudel nicht angehen wollten.
Gestern, nach unserer 11.30h-17.00h Tour mit Modestia und ein bisschen Pause, um zu Frühstücken, Mittagessen und Abendmahl einzunehmen (man muss Prioritäten setzen), ging es dann um 22h ungefähr los, um Django zu suchen.
Am Parkplatz stand ein Auto, da waren wir aber nicht sicher, ob das ebenfalls Cacher sind oder nicht.

Wir starteten munter los und folgten den Reflektoren. Die Strecke ist eigentlich nur 1,5km steht im Listing und es sind 8 Stationen plus Final, also alles eng beieinander. Mehr wollten wir auch eigentlich nicht, denn wir waren ja in der sengenden Mittagshitze unterwegs gewesen. Irgendwann sprach der To “Sag mal, wir sind jetzt schon x Meter gelaufen, müssten da nicht mal Stations-Reflektoren auftauchen??”  Ja, sollten. Taten aber nicht. Hmpf.
Wir folgen also der Reflektorstrecke, kamen an nem Haufen Jugendlichen vorbei, die uns artig grüßten und waren eine Runde gelaufen, ohne irgendwas zu finden. WTF! Hm. Und nu? Neuer Versuch. Alles auf Anfang.
Wir starteten dann halt nochmal.
Und fanden die ersten Stationsreflektoren dann auch. Aber die Station wollte sich uns nicht offenbaren. Als ich mich schon mit nem DNF angefreundet hatte, fiel mir dann aber ein Konstrukt in’s Auge, das die Natur so sicher nicht erschaffen hat. Jippieh!
Es folgten zwei jämmerliche Versuche, der Station ihr Geheimnis zu entlocken, aber naja…War wohl nix. Der To hatte dann aber die Erleuchtung und es ging weiter.

Irgendwann sagte To: “Wären wir mal mit dem Rudel vor Ort gewesen” Ja, wohl wahr :-D

Station 2 fanden wir nur zur Hälfte. Egal. Wird auch so gehen. Wir marschierten weiter und weiter… Station 3…nö, nix gefunden. Egal, weiter gehts. Ah ja – Taschenlampen in der Nähe. Cool, machen wir den Rest gemeinsam, denn die Taschenlampen waren auch schon an der Stelle, als wir die Station 2 was länger gesucht haben *g. Nach einem kurzen Gespräch fanden wir aber heraus, dass die bereits an Station 6 waren. Tjoar. Also wieder umgedreht, mit einem Hinweis vom Team, wo wir bei 3 fündig wurden. “Haben! wir! das! wirklich! übersehen!?” Kann doch nicht sein. ARGH! Aber endlich verschwand dieses demotivierte Gefühl, das  sich bei mir breitgemacht hatte… Station 4 und 5 waren ein Durchmarsch, Station 6 kannten wir ja schon. Station 7 war toll gemacht, aber auch ein wenig muggelig, Station 8  brachte uns dann wieder an den Rand der Verzweiflung, aber egal, ich wurde dann doch noch fündig (ich hatte echt nen Lauf gestern :-D ), nun ging es munter auf zum Final, das sich dann auch nicht lange verbergen konnte.
Es war wirklich ein toller Nachtcache, mit super Stationen.
Und der Bonus war auch total genial.

Fast vergessen: Klick führt zu GC

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Stefan says:

    wollen wir nicht mal wieder gemeinsam??

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:zweifel: :zunge :verwirrt: :verliebt :traurig: :smile :schlaf :party :music :krank :kotzig :huch :gaehn :frage :devil: :daumenrunter :cry: :cool: :coffee: :blush: :beer: :ashamed: :angry: :angel: