Die Sache mit den Favoritenpunkten

Im Laufe des Jahres ist unsere Machenwill-Bookmark-Liste ganz schön angewachsen.
Teils aufgrund von Empfehlungen von Mitcachern hier aus der Region, manchmal über die Cacher bei Twitter, manchmal aufgrund der Favoritenpunkte, manchmal aufgrund der Logs und manchmal aus einem Forum.

Das ist bislang auch meistens gut gegangen. Wir haben ein paar grandiose Caches gemacht.
Seit ganz langer Zeit standen 2 Nachtcache in Essen auf meiner Liste und gestern Abend haben wir uns relativ spontan aufgerafft, die anzugehen. Der eine war ganz kurz (1km) der andere war auch kurz (3km). Aber das war auch genau das, was ich brauchte. Einige Favoritenpunkte, die Logs alle positiv. Ich weiß nicht mehr, wie er auf unsere Liste kam.

Der Cache war nett. D3. Gefühlt aber eher D1. Schade. Wir stehen ja auf Rätselsachen, die gab’s hier aber nicht. War Dinge abzuzählen oder ähnliches. Reflektoren waren teilweise spärlich gesät, so dass wir zwischenzeitlich ein bisschen verunsichert waren, ging aber alles gut. In ner Stunde waren wir durch. Ein netter Abend-Hundespaziergang. That’s it.
Schade. Die Anreise hätten wir uns schenken können. Den zweiten haben wir dann gar nicht mehr gemacht, wir hatten keine Lust mehr.

 

Category: Geocachen  Tags: ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:zweifel: :zunge :verwirrt: :verliebt :traurig: :smile :schlaf :party :music :krank :kotzig :huch :gaehn :frage :devil: :daumenrunter :cry: :cool: :coffee: :blush: :beer: :ashamed: :angry: :angel: