Tag-Archive for » lost in mv «

Lost in MV

…war ein tolles Wochenende, wenngleich es auch sehr nass war.

Am Freitag fuhren wir im Regen los…Immer mit einem flauen Gefühl im Magen, weil wir nicht wussten, ob das Wetter vor Ort wohl auch so sein würde.
In jedem Bundesland wurde halt gemacht (ähm…Bremen haben wir verpasst) und ein Punkt geholt. Und es wurde wärmer und wärmer.
Im Stau haben wir wenig gestanden, war auch gut so. Allerdings so 30km vor dem Eventgelände ging dann nix mehr. Karl’s Erdbeerhof war Schuld… (nach Rückkehr zu Hause hab ich gelesen, dass eine Anfahrt-Empfehlung existierte…nun gut).
Wir passierten den ersten Kontrollpunkt und waren dann erstmal erschlagen von der Weitläufigkeit des Geländes…WOW! Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein. Nach 5 Minuten Fahrt, die uns endlos vorkam, reihten wir uns in die kurzen Anmeldeschlangen ein…(natürlich in der falschen Reihe, wie immer!) Mittlerweile waren wir von der langen Anfahrt irgendwie doch sehr genervt und dieses Warten machte uns irgendwie…noch schlechter gelaunt ;-)
Als wir dann die Event_Coin in der Hand hielten, war aber alles wieder gut – ab gings auf den Zeltplatz. DAS war allerdings dann doch nochmal ne Herausforderung. Denn: Wir waren ja etwas spät da (Ab 14h waren die Tore geöffnet und wir waren erst so gg 18.45h dort. Und dann findet mal einen Zeltplatz. Das war die Hölle und wir waren total genervt. Klar, viele kamen in Gruppen und hielten sich, mit Absperrband und Autos, Plätze frei…Kreuz und quer, Kraut und Rüben…Naja, irgendwann fanden wir dann einen kleinen Platz für unser Zelt(chen) und konnten uns akklimatisieren ;-)
Eine Runde zum Eventgeländer geschlendert, ein wenig umgeschaut und dann beschlossen, den Grill anzuwerfen und was zu mampfen, bevor es zum Lagerfeuer gehen sollte.
Gesagt getan. Am Lagerfeuer waren wir dann nur ganz kurz, weil wir einfach hundemüde und kaputt waren.

Samstags früh waren wir wirklich früh wach. Dann haben wir estmal das Frühstücksgebäude gesucht und nicht gefunden (wäre vielleicht schlau gewesen, die Gelände-Karte mitzunehmen) und Massen strömten da auch nicht grade lang. Irgendwann wurden wir aber fündig und staunten…Sooo eine große Halle…soooo viele Menschen und sooo eine große Auswahl beim Frühstücksbuffet. WOW.
Frisch gestärkt sind wir dann wieder zum Eventgelände marschiert, haben ein paar Fotos gemacht, Fahrzeuge in Action bestaunt und die Sonne genossen… Das war schon toll. An den Workshops und anderen Aktivitäten haben wir nicht teilgenommen, was aber für uns völlig ok war.
Gegen Nachmittag (es war schweineheiß) haben wir dann den Grill nochmal angeworfen, ein bisschen die Idylle genossen und dann ging’s in den Wald, ein paar Dosen sammeln. Aber wirklich nur ein paar. Mitten im Wald wurden wir dann vom Gewitter und Regen überrascht. FUCK!  Naja, hörte auch wieder auf und es konnte weiter gehen. Wir haben dann nochmal das Waldgebiet gewechselt und kaum, dass wir aussteigen wollten, kam der nächste Regen runter. FUCK! Als erstmal im Auto gewartet und Fußball-Ergebnisse gehört. Als der Platzregen nachließ, ging’s dann auf die letzte Runde und mit etwas bangem Herzen kehrten wir zum Zeltplatz zurück. Sollte das Zelt dem Wind und Regen stand gehalten haben?? JAAAAAAA =) Gott sei Dank! 
Abends war dann das Dosenfischer-Konzert, zu dem wir zu spät kamen, weil wieder Regen runterkam. Ähm…ich hatte natürlich keine Gummistiefel dabei (die besaß ich da auch noch gar nicht) und unsere Wathosen hatten wir ja eh nicht da. Dumm gelaufen. Die Halle, in die das Konzert verfrachtet wurde, war soo voll, dass wir kaum rein kamen. Die ganze Zeit plästerte es weiter. Die Dosenfischer waren grandios. Es hat viel Spaß gemacht. Nach dem letzten Akkord machten wir uns dann aber auch auf die Socken, denn der Hund hatte nicht so Freude bei dem Unwetter und wir hatten auch Sorge um unser Zelt. Als wir aus der Halle raus wollten, merkten wir auch, dass diese Sorge völlig berechtigt war :-D Himmel…der Platz stand unter Wasser. Ich in Sandalen (war ja die bessere Wahl…sonst wären’s die Wanderschuhe gewesen) und Tobi in Turnschuhen. Also dadurch geflitzt und ab zum Zelt. Stand noch alles. Und war trocken. Die Nacht war sehr bescheiden, weil sehr unruhig. Es plästerte fast nonstop. Und wir machten uns weiterhin Sorge,dass wir auch nachts noch abreisen müssesn oder im Auto pennen oder sonstwas. Um uns herum wurde fleißig abgebaut und geflucht. Die Wohnmobile und Wohnwagen wurden abtransportiert, ehe die Betonplatten (wo auch wir parkten) so hoch unter Wasser standen, dass nix mehr geht.
Irgendwann fiel ich dann aber doch in einen unruhigen Schlaf…Am nächtsten Morgen schwammen wir zum Frühstück (hihi), unterhielten uns ein wenig…ich drehte noch ne Runde mit dem Hund und der Kamera, währenddessen wollte Tobi im Trockenen das Zelt abbauen. Klappte aber nur halb, denn es kam der nächste Regen. Um 10.30h haben wir die Heimreise angetreten.
Unser Plan war, dass wir noch nen Zwischenstopp in Hamburg machen. Da lagen ein paar Dosen, die wir unbedingt machen wollten – die Favoritenpunkte sprachen für sich. In Hamburg erwartete uns strahlend blauer Himmel – wie geil. Sso sammelten wir noch ein paar Dosen, die wirklich genial waren und traten dann die Heimreise an.
Müde, erschöpft, aber glücklich waren wir dann spät abends wieder daheim.
Fotos folgen ;-)

Fazit: Es war ganz toll - wir hätten uns aber echt noch mehr  Zeit nehmen sollen für all die Nebenevents, die im Vor- und Nachfeld noch statt gefunden haben. Ach ja und Dixxie-Klos sind nix für mich. Das steht mal fest. Die Location war der Hammer!

Category: Events  Tags:  Leave a Comment

Lost in MV

Noch knapp 18 Wochen, dann geht’s nach MV und da bin ich lost! :-) Ich freue mich wie Bolle darauf. Soo viele neue Leute kennenlernen, vor allem auch Leute treffen, die ich bislang nur über ein Forum und Twitter kenne. Das wird bestimmt schön.

Ich bin auch nur dank Twitter auf dieses Event aufmerksam geworden.
Wir freuen uns auf jeden Fall auf den Austausch und die Atmosphäre dort, mittlerweile gehört Geocachen und Netzwerken (doofes Wort) für uns einfach zusammen und das ist auch gut so.

Category: Events  Tags: ,  Leave a Comment